Das es nicht jedes Jahr rund laufen kann ist klar. So geschehen bei dieser Fußballstadtmeisterschaft 2016 für das Fanclubteam. Einige kurzfristige Absagen und erfreulicherweise drei kurzfristige Unterstützungshilfeanfragen von anderen Spielern ließ den Fanclub in ein Turnier, dass nicht von Erfolg gekrönt war.
Bereits im ersten Match verlor man die eigentliche Grundordnung sehr früh und musste dem späteren Vizemeister „Mama’s Lieblinge“ zum 0:3 Sieg gratulieren – 0 Punkte konnte nur besser werden!
Im zweiten Match lief es gegen die...


... „Bergstadtwache Sayda“ lange Zeit sehr gut. Nach langem Pass von Marco L. konnte Gastspieler Peter Wolf zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Da hatte selbiger Spieler aber schon zwei 100-prozentige Chancen nicht nutzen können. Eine Unstimmigkeit in der Abwehr brachte die erneute Führung der Bergstadtwache. Da man in elf Minuten Spielzeit nun alles riskieren musste, fing man sich prompt das 1:3 ein – also wieder 0 Punkte.


Auch das dritte Match gegen ein neues Team: „Band ohne Namen“ verlief eigentlich in die richtige Bahn. Erneut konnte Peter Wolf einen Treffer erzielen und uns nach einem schnellen Gegenzug in Front bringen. Nach einem guten Spielzug des Gegners stand es aber wieder 1:1. Nun warf das Fanclubteam wieder alles nach vorn und vergab zwei Riesenmöglichkeiten zum Führungs-treffer. Als dieser leichtsinnigerweise nicht gelang, kam auch noch Pech hinzu als der Gegner kurz vor Schluss zum 1:2 traf. O Punkte – „läuft doch wie geschnitten Brot“.


Auch im vierten Match gelang kein positiver Erfolg. Gegen den späteren Dritten der Tabelle den Jugendclub Friedebach lag man schnell 0:1 zurück. Diesmal schlug Rayko Richter zurück und es stand wieder 1:1. Ein Duell auf Messers Schneide endete damit, dass der Fanclub seine Spielzüge und Konter zu schlecht ausspielte und die beiden Topspieler des Gegners elegant und mit Durchsetzungsvermögen unsere Abwehr aushebelten und zum 1:2 Sieg für den JCF trafen - 0 Punkte, kennen wir ja schon!

So blieben noch zwei Spiele „über“. Gegen das verstärkte Damenteam und dem FC Bayern der Stadtmeisterszene den "Friedebacher Fußball Freunden" (kurz FFF).

Am Catering
Am Catering
Spielszene gegen JCF
Spielszene gegen JCF
einfach mal angezogen
einfach mal angezogen
Foul an Peter
Foul an Peter


Zuerst stand das Spiel gegen die „Damen“ an. Hier konnte man defensiv mal ordentlich stehen und die körperliche Überlegenheit ausnutzen. Mit drei sicher abgeschlossenen Spielzügen jeweils durch Peter Wolf stand es schnell 3:0 für unser Team. Danach kehrte der Schlendrian wieder ein und dem Damen-/Männerteam gelang der Ehrentreffer. Dass es nicht schlimmer kam, hatten wir Mario Hanke zu verdanken, der sich bei einem Angriff ins Tor stellte und den Ball von der Linie schlug - 3 Punkte und Balsam für die Seele.

der Nachwuchs
der Nachwuchs


Im letzten Match ging es für uns um kaum etwas, der Gegner der achtmalige Turniergewinner "FFF" mussten uns für den neunten Turniersieg aber besiegen. Drei Minuten hielt unser Abwehrbollwerk bis der Gegner per Fernschuss unseren an diesem Tag glücklosen Billy Schurig überwand. Das FC-Team kämpfte entschlossen weiter, musste aber nach Ausfällen von Pit und Henker mit dem letzten Aufgebot zwei weitere Treffer hinnehmen.

Die Luft war raus und das Turnier aus unserer Sicht endlich zu Ende.
Wir bedanken uns bei Peter Wolf, Philipp Dornbusch und Jan Schwarz fürs kurzfristige mitspielen.
Vielleicht ist ja nächstes Jahr wieder mehr drin. Wenn es dann wieder heißt, WER schlägt die FFF und verhindert den 10. Turniersieg :-)

Ergebnisse:


Abschlußtabelle:
Für den Fanclub spielten:

Billy Schurig, Marco Leichsenring, Peter Christopher, Peter Wolf (5 Tore), Jan Schwarz, Mario Hanke, Philipp Dornbusch, Rayko Richter (1 Tor), Lucas Richter



Aktuelle Berichte der Startseite