Es war nicht nur die „Unentschiedengruppe“ in die uns Gastspielerin Katrin zu den Fußball-Stadtmeisterschaften gelost hatte, sondern auch bei den Ergebnissen gelang dem Fanclubteam eine Neuheit. Erstmals in den 20 Jahren Vereinsgeschichte verlor man zum einen kein Match in der regulären Spielzeit, aber man konnte auch keinen Sieg „feiern“ bei einem Fußballturnier. Untern Strich ist der Vizestadtmeistertitel mit fünf Unentschieden deshalb ein Erfolg. Dass es für den ganz großen „Wurf“ nicht langte, lag an den Nerven im Finalneunmeterschießen.
Gegen 17:35 Uhr starte das schmale Aufgebot des Fanclubteams in einer 4er Gruppe gegen die Abteilung Volleyball des SSV.
In diesem Match...


... In diesem Match gelang wenig und so hätte man eigentlich nach fünf Minuten 0:2 zurückliegen müssen. Am Ende der 12 Minuten Spielzeit konnte man aber einen sehr guten Angriff durchziehen und dank dem Torschützen vom Dienst Rayko R. den 1:1 Ausgleich schaffen. Leider verletzte sich FC-Tormann Zirni am Knie und konnte von Gastspieler Yannic glücklicherweise ersetzt werden.

Die zwei weiteren Gegner sollten nicht einfacher werden. Im zweiten Match stand man dem achtmaligen und aktuellen Titelverteidiger Friedebacher-Fußball-Freunde gegenüber. Beide Teams hatten sich in den letzten 10 Jahren spannende Duelle geliefert und riskierten nicht alles in diesem Match. Der Fanclub hatte mit langen Bällen und im Umkehrspiel seine Möglichkeiten zum Sieg. Der Gegner konnte bei einem Kopfball und einem Schuss ans Außennetz ebenfalls zwei Möglichkeiten verbuchen. Es kam wie der FC es sich gedacht und erhofft hatte zum 0:0 Unentschieden.

blick zum Imbis
blick zum Imbis
Warten auf das 3 Gruppenspiel
Warten auf das 3 Gruppenspiel
Spielszene gg. OB-TEAM
Spielszene gg. OB-TEAM
Radlerboy
Radlerboy
öööööhhhhhhhhh
öööööhhhhhhhhh
Halbfinale 9-M.schießen
Halbfinale 9-M.schießen
Halbfinale 9-M.schießen
Halbfinale 9-M.schießen
Halbfinale 9-M.schießen
Halbfinale 9-M.schießen


Im dritten Gruppenspiel stand fest, dass man gegen das OB-Team, das bereits im Halbfinale stand, nur eine weitere Punkteteilung benötigte um ins Halbfinale einzuziehen. Etwas schlampig verteidigte man nach zwei Minuten einen OB-Team Angriff und lag prompt 0:1 hinten. Das Team riskierte nun etwas mehr und konnte durch den Dynamosympathisanten Dominik P. aus Nahdistanz den Ausgleich erzielen - 1:1. Es blieb bis zum Schlusspfiff spannend aber ein Tor wollte keinem Team mehr gelingen, das lag auch an den Paraden der beiden Torhüter der Teams.

Nach einer Spielpause, die für das Fanclubteam fast etwas zu lang war, stand man im Halbfinale den verlustpunktfreien Siegern aus der anderen Gruppe gegenüber. Die „Bergstadtwache“ galt ab da als Turnierfavorit. Spielerisch hätten sie den Fanclub eventuell auseinander nehmen können aber auf Kleinfeld und mit der richtigen Fanclubtaktik im Rücken gelang dem Gegner in den 10 Minuten keine Torchance, selbst wäre in zwei 100 % Chancen der Fanclubsieg möglich gewesen, aber jeweils scheiterte der herrlich freigespielte Rayko R. am Tormann des Gegners. So musste das 9-Meterschießen über den Finaleinzug entscheiden. Swen drosch den ersten Ball, wie auch der erste Bergstadtwachespieler, knapp am Tor vorbei. Danach gelangen Lucas R., Dominik, Marco L. und Rayko jeweils Treffer. Da die Wachespieler ebenfalls trafen ging es bei 4:4 mit jeweils einem Schützen weiter. Unser Thomas K. traf sicher zur Führung und alle freuten sich als der 6. Schütze des Gegners den Ball über den Kasten schoss und der FC im Fußballstadtmeisterfinale stand.


Das Fanclubteam 2015 !


Dort traf man erneut auf das OB-Team, die im 9-Meter-Schießen knapp „Mama‘s Lieblinge“ aus dem Turnier „gedrückt“ hatten.

Es war bereits dunkel und das Sportplatzflutlicht erleuchte „europacupartig“ das Spielfeld.
Wieder konnte der Fanclub in den ersten Minuten des Finals einen Angriff des OB-Teams nicht konsequent verteidigen und man lag schnell 0:1 zurück. Aber das Team gab sich nicht auf und schaffte mit einem Angriff über die rechte Seite zum dritten Mal nach einem 0:1 Rückstand den 1:1 Ausgleich an diesem Abend. Einen Pass in den fünf Meterraum konnte der inzwischen zum Team dazu gestoßenen Lucas R. zum Ausgleich einnetzten.    
Es blieb bis zum Abpfiff von Schiri Bodo beim Unentschieden und es mussten wieder die Nerven entscheiden. Zahlreiche Spieler der anderen Teams und ca. 30 Zuschauer sahen dem Höhepunkt des Turniers zu.
Leider reichte es nach gehaltenen Schüssen von Lucas und Rayko nicht zum Turniersieg. Vorher hatten Swen, Eumel und Dominik zwar getroffen, aber das OB-Team hatte vier sehr sichere Schützen und ließen Yannic im FC-Tor keine Chance zum Halten. Klar war das Team nun etwas enttäuscht, aber der faire „Abklatsch“ mit dem angenehmen Gegner und neuen Stadtmeister war Ehrensache.
Bei der Siegerehrung nahm Katrin dann den Preis und die Urkunde zum Vizestadtmeister von Bürgermeister der Stadt Sayda entgegen.


Wir möchten uns bei Henker und Katrin bedanken, die sehr wenig Spielzeit erhielten aber zur Harmonie im Team beitrugen. [ML]

Gruppenbild
Gruppenbild
nach dem Finale
nach dem Finale
vor der Siegerehrung
vor der Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung


Für den Fanclub spielten:
Maik Zirnsack, Yannic Wunderlich, Rayko Richter, Swen Walther, Thomas Kranke, Lucas Richter, Marco Leichsenring, Katrin Prezewowsky, Dominik Prezewowsky, Mario Hanke



1. Halbfinale:

Mama's Lieblinge gegen OB-TEAM 0:0 (2:1 im 9-Meter-Schießen)

2. Halbfinale:
Dynamo Fanclub Sayda - Bergstadtwache 0:0 (5:4 im 9-Meter-Schießen)


Spiel um Platz 3:
Mama's Lieblinge gegen Bergstadtwache 0:0 (5:6 im 9-Meter-Schießen)

FINALE:
Dynamo Fanclub Sayda gegen OB-TEAM 1:1 (3:4 im 9-Meter-Schießen)


Aktuelle Berichte der Startseite