Wieder einmal stand in Sayda das Bergfest an. Zum 41. Mal feierte die Stadt ihr Sommerfest und die Abteilung Fußball des SSV richtete an dem Freitag (24.8.) die 33. Fußballstadtmeisterschaft aus.
Mit dabei der Vorjahresvizemeister Dynamo Fanclub Sayda. Mario hatte bei der Auslosung zwar die ungeliebte Nr. 1 gezogen, damit aber eine durchaus lösbare Vorrundengruppe gesichert. Gleich im ersten Match konnte das FC-Team klar mit 3:0 gegen die...

"Alt Herren" Sayda/Voigtsdorf gewinnen. Gastspieler Thomas „Bubbel“ Kranke konnte das erste Tor erzielen. Rayko erhöhte auf 2:0 und sensationell stellte Mario „Henker“ Hanke,(> siehe Bild des Monats September) mit seinem insgesamt fünften Fanclubtor in der Vereinsgeschichte, das 3:0 her.

Swen gegen Jan
Swen gegen Jan
Tor von Rayko
Tor von Rayko
Tor von Henker !
Tor von Henker !

Auch das zweite Spiel wurde gegen den Jugendclub Friedebach verdient gewonnen aber so richtige Spielfreude kam im Team nicht auf. Am Ende brachte man durch ein Tor von „Bubbel“ (10. Tor für den FC) den 1:0 Sieg sicher nach Hause.

Im letzten Vorrundenmatch ging es im Derby gegen den Jugendverein Sayda e.V. um den Gruppensieg. Der JVS hätte gewinnen müssen und dem FC reichte ein Unentschieden. So spielten die Dynamofans dann auch. Hinten stand das Team, was fast nur aus Defensivspielern bestand, sicher und vorne brachte man aus den wenigen Torchancen, in der 12 Minuten Spielzeit, diesmal kein Tor zu Stande.

Aber es reichte ja für den Halbfinaleinzug gegen den Topfavoriten und Titelverteidiger Friedebacher Fußballfreunde. Natürlich machten die „Holzbacher“ im Halbfinale das Spiel und das Fanclubteam setzten auf Konter. Die dickste Chance des FC vergab unser „Bubbel“ knapp. Leider fingen wir uns in diesem Jahr ein dummes Gegentor ein. Abstimmungsprobleme und ein kleiner Fehler von Zirni im Tor, brachten dem Titelverteidiger den verdienten aber glücklich entstandenen Siegtreffer ein.
Somit war der FC mit nur einem Gegentor (Bestwert aller 8 Teams) im Turnier aus dem Titelrennen. Im Spiel um Platz drei traf man erneut auf den Jugendverein aus Sayda. Selbiger hatte das andere Halbfinale gegen das „OB-Team“ verloren.
Mannschaftsbild
Mannschaftsbild
ein Stress...
ein Stress...
Spielszenen 1
Spielszenen 1
Spielszenen 1
Spielszenen 1
Robby mit Barney
Robby mit Barney
Großchance vergeben
Großchance vergeben

Das gesteckte Ziel, wieder auf das Siegerpodest, wollte man nun natürlich erreichen. Aus einer sicheren Abwehr heraus vergab das Team zwei Tormöglichkeiten und lies selber Hinten nix zu. Swen Walther konnte dann mit einem gezielten Schuss die Führung erzielen und so den 3. Platz sichern. Nur einmal hatte man kurz vor Ende der Partie noch Glück, als der Jugendverein den Ausgleich aus aussichtsreicher Position vergab. Mit nur einem Gegentor war der Fanclub mit seinem durchaus gut aufgelegten Zirni im FC-Kasten am Ende zufrieden und konnte sich der Abendgestaltung hingeben.
Das Turnier gewann übrigens die Friedebacher Fußballfreunde.


  • Für den Fanclub spielten:

Maik Zirnsack, Torsten Schernitz, Rayko Richter, Sebastian Richter, Mario Hanke, Swen Walther, Peter Christopher, Thomas Kranke, Lukas Porstmann

Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung
Siegerehrung



Ausschankschluß gegen "Halb 5"


Am Abend war dann eine Auswahl an FC- Mitgliedern sowie die FC-Freunde „Schwarzi“ und Rens G.‘s „Großer“ ?? beim Bierausschank im Festzelt aktiv. Die sehr gut besuchte Diskoveranstaltung mit über 500 Gästen lies doch die Barleute ziemlich schwitzen aber keines Falls untergehen. Gegen 5.15 Uhr wurden im FC noch frische Brötchen als Frühstück genutzt um im Anschluss das Himmelbett aufzusuchen. 

  • Für den FC an der Bar:

Mario Hanke, Maik Ethner, Rayko Richter, Marco Leichsenring, Peter Christopher, Lucas Richter, Jan Schwarz, ? Fischer

Getränkeausschank
Getränkeausschank
Getränkeausschank
Getränkeausschank
Getränkeausschank
Getränkeausschank





Aktuelle Berichte der Startseite