Es ist mal wieder geschafft!
Der Dynamo Fanclub Sayda hat den Stadtmeisterpokal im Volleyball gewonnen und das zum 5. Mal in der Vereinsgeschichte!
Wie es dazu kam könnt ihr ab sofort in unserem Bericht nachlesen. Natürlich gibt es auch einige Bilder zu anschauen für euch...



Wie in den 17 Jahren zuvor bot der Dynamo Fanclub Sayda zu den Volleyballstadtmeisterschafften in Sayda ein Team auf. Auf Grund von vier Verletzungsabsagen aus den eigenen Reihen hatten wir in diesem Jahr mit dem ältesten Turnierteilnehmer (64!!) Heinz und einem jungen Hobbyvolleyballer Vincent etwas Unterstützung vom Kreistag beantragt. Die uns zugeteilten Spieler konnten in die Gemeinschaft erfolgreich eingegliedert werden.

Punktrichter
Punktrichter
Schiedsrichter
Schiedsrichter
Aufstellung Jungs
Aufstellung Jungs
Präsentiert die Fahne!
Präsentiert die Fahne!
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
Vorrundenspiele

Nach etwas Wartezeit startete unser 7 köpfiges Team gegen 18:00 Uhr in der Dreier-Vorrundengruppe gegen die Mannschaft „6 außer Rand und Band“. Die Stärken des Gegners waren uns natürlich bekannt und wir konnten uns auch gut darauf einstellen. Irgendwie wollte uns aber ein guter Start nicht gelingen. Ein klarer Rückstand im ersten Satz konnte nur mit einer Megaaufschlagserie von 8 Punkten am Stück neutralisiert werden. Am Ende ging der Satz aber trotzdem 20:18 verloren.
Im zweiten Satz baggerte das in gelben Trikots spielende FC-Team aber schon besser und die Angreifer hatten ihre Schlagvisiere ordentlich eingestellt. Auch dieser Satz war sehr spannend und hatte mit 19:21 einen erneuten negativen Ausgang für unser Team. Das anvisierte Halbfinale schien nun sehr schwer zu werden.

Im zweiten Gruppenspiel ging es gegen die „Jugendclub 2nd Edition“. Das sehr junge Team war zwar sportlich und körperlich gut aufgestellt und für gute Abwehrarbeit bekannt, konnte aber über das Turnier oft schwer das sichere zuspielen und die Volleyballbasics aufs Feld bringen. Das war der Knackpunkt für das FC-Team, das ordentlichen Volleyball spielte und immer wieder mit Angriffen durchbrechen konnte. Beide Sätze gingen verdient an unser FC-Team. Damit war das Halbfinale erreicht, auch wenn es nun gegen die Beste Mannschaft aus der anderen Vierer-Vorrundengruppe ging.


 „Die 5 lustigen 6“ gelten ja nun schon 10 Jahre lang, genau wie der FC Sayda, als Dauerkandidat für den Meistertitel. Beide Teams konnten schon Finals gegeneinander gewinnen. Das vorweg genommene Finale startete sehr ausgeglichen, wobei beim Fanclubteam der Angriff über den „Braunen Bomber“ nicht so klappte wie erhofft. Man kämpfte zwar um jeden Ball, verlor den ersten Satz trotzdem mit 20 zu 18. Nun galt es den zweiten Satz natürlich erstmal zu gewinnen und dem Gegner keine 18 Punkte erringen zu lassen. Dass das am Ende gelang, war für unser Team schon etwas überraschend aber auch nicht unverdient. Sichere Abwehraktionen, und starke Angriffe aller „großen Jungs“ konnten nun übers Netz gebracht werden. Auch zwei glückliche Schiedsrichterentscheidungen in engen Phasen des Spiels halfen einen deutlichen Vorsprung heraus zu spielen. Das gemischte Team „5 lustigen 6“  spielte in diesem Satz nicht fehlerlos und donnerte einige Bälle ins Spielfeldaus. Beim Stand von 20:15 war der 10. Finaleinzug(!) des Fanclubs bei der 18. Turnierteilnahme geschafft!


Vorrundenspiele
Vorrundenspiele
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!
im Finale!

Das Team freute sich über dieses erreichte Ziel und wollte natürlich gegen den Finalgegner „6 außer Rand und Band“ die Revanche aus dem Vorrundengruppenspiel.  

Das Finale schien von Anfang an eine klare Fanclubsache zu werden. Die gegen 23 Uhr noch zahlreiche anwesenden Zuschauer sahen einen deutlichen Fanclubsieg im ersten Satz. Vielleicht hätte der Gegner sich nach langer Wartezeit doch etwas besser auf das Spiel vorbereiten sollen, zu mindestens wirkte das Team gegenüber dem eingespielten Fanclub etwas „eingerostet". Der zweite Satz lief für den Fanclub dann allerdings deutlich schlechter. Der Gegner brachte immer mehr seine Angriffe durch und der ein oder andere leichte Ball wurde von dem Fanclubspieler verschlagen. Satzniederlage! Spielstand: 1 zu 1 ! Nun ging es in den Entscheidungssatz den das Fanclubteam wieder besser spielte. Vielleicht war man sich schon zu sicher gewesen und legte nun in punkto Angriffsspiel wieder ein Schippe drauf und gewann diesen Satz verdient! Mit einem Freudenkreis noch auf dem Spielfeld feierte das Team seinen 5. Turniertitel der Vereinsgeschichte.

Satz, Match und Tunriersieg
Satz, Match und Tunriersieg
Satz, Match und Tunriersieg
Satz, Match und Tunriersieg
Satz, Match und Tunriersieg
Satz, Match und Tunriersieg
Pokalübergabe
Pokalübergabe


Einige Fanclubmitglieder am Rande gratulierten erfreut und sahen dann die Siegerehrung von Turnierleiter Volkmar Herklotz.

Mit dem Sound des „12. Mann“ erfreute Danny dann nochmal alle Dynamofans in der Halle bevor es gegen 0:00 Uhr zum Siegesduschen ging!

Einmanschen muss sein!
Einmanschen muss sein!
Einmanschen muss sein!
Einmanschen muss sein!
zum 5. Mal
zum 5. Mal
Zu Heeme geht's
Zu Heeme geht's


Platz Team
1. Dynamo Fanclub Sayda
2. Sechs außer Rand und Band
3. 5 lustigen 6
3. Turbine Ullersdorf
5. Familienmix
6. Volkssport Volleyballer
7. Club 2'nd Edition



Aktuelle Berichte der Startseite