Als wäre es gestern erst passiert, wollen wir euch heute über den Triumpf des Fanclubteams zur 32. Volleyballstadtmeisterschaft 2014 berichten.
Am Freitag dem 25.4.2014 hatte die Abteilung Volleyball des Saydaer Sportvereins zum Vergleich der Mixedteams geladen.
Da der vermutliche Rekordteilnehmer des Turniers, der Dynamo Fanclub Sayda mal wieder auf die...

...Verstärkung durch eine Frau verzichtete, trat man mit einem kleinen 6er Kader an.
Neben mindestens 3 bis 4 FC-Mitgliedern die auf den Rängen Druck auf das Team machten und die bei „Gefahr“ jederzeit ins Team rutschen hätten können, setzte sich das FC- Sextett am Ende durch und gewann den Titel. Da jegliche Aufzeichnung über dieses Turnier verloren gegangen sind, müssen wir hier jetzt etwas improvisieren.


Das Turnier begann mit umfangreichen Aufwärm- und Zuspielübungen. Der verletzte FC-Kapitän „Henker“ war da zwar noch nicht in der Halle, sollte aber in den kommenden Stunden nicht enttäuscht werden, denn gespielt wurde nicht schlecht so wie aufgewärmt.    
Das erste Match gegen den Familienmix wurde sicher in der Annahme begonnen und der erste Satz auch relativ deutlich 25:20 gewonnen. Da der damals amtierende Stadtmeister aber in Folge des zweiten Satzes stärker wurde, verlor man diesen Durchgang mit 25:16 und wurde auf dem Boden der Tatsachen gebracht.

während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
während des Turniers - 1
Schiri Porsti
Schiri Porsti
während des Turniers - 2
während des Turniers - 2

Der FC-Sitzblock forderte sofort das Austauschen einiger blonder Angreifer, aber soweit war es nun doch noch nicht gekommen. Spiel zwei endete ebenfalls nach zwei Sätzen mit einem 1:1 Unentschieden, wobei hier für den FC-Kader in den sogenannten „kleinen Punkten“ ein 48:45 gegen den (zwei?)dreifachen Stadtmeister „5 lustigen6“ wie ein Sieg gewertet werden musste. Dies sollte später im Turnier noch ganz wichtig werden.

Nach etwas Pause knarrten dann beim Anpfiff des Schiedsrichters für Spiel drei bei einigen FC-Volleyballern die Knochen aber mit etwas Begeisterung sollte dieses Spiel gegen „Sechs Außer Rand und Band“   0:2 (43:50) gewonnen werden.


Im vierten und letzten Spiel des Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ feierten sich die FC’er fast etwas selbst, denn mit zwei deutlichen Satzgewinnen gegen das Volkssportteam (27:50) war gedanklich mindestens der zweite Platz sicher. Wobei die Angabenserie von Porsti mit gefühlten 74 gelungenen Angaben hier noch heraus zu heben wäre.


während des Turniers - 2
während des Turniers - 2
der Zählkönig
der Zählkönig
Siegerehrung mit Elias
Siegerehrung mit Elias
Siegerehrung mit Elias
Siegerehrung mit Elias
Siegerehrung mit Elias
Siegerehrung mit Elias
Sektempfang
Sektempfang

Der Turniermodus sah ab hier nun eigentlich noch ein Duell „Erster gegen Zweiter“ der Abschlusstabelle vor. Da es aber bereits nah an 23 Uhr heran ging und selbst hart gesottene Zuschauer nach Hause gingen und auch Spieler nicht wirklich mehr die Schnürsenkel zubinden wollten, wurde vom Schiedsgericht dieses Spiel um den Turniersieg abgesetzt.

Dabei hatte der Kapitän von „5 lustigen 6“ Ante S. äääh Jan S. einen Mamutanteil und somit konnten die Fancluber unter Jubel der 12 Zuschauer den Turniersieg vor den angesprochenen „5 lustigen  6“ feiern. DANKE JAN


Bei der Siegerehrung von Sven Kaltofen, der den auf Kur befindlichen Volkmar vertrat, konnte Fanclubnachwuchs Elias B. den Pokal für den Fanclub in Empfang nehmen. Beim Sektrinken konnten dann wenig später alle Spieler nochmal Hand anlegen und den Abend bei einem Bierchen ausklingen lassen. 
Eumel wischte mit seinem Trikot noch kurz den Hallenboden und der Rest des Teams konnte sich beim Catering die verlorenen Kalorien gleich wieder anfressen.


Sektempfang
Sektempfang
Sektempfang
Sektempfang
Sektempfang
Sektempfang
Sektempfang
Sektempfang
der Pokal tropft
der Pokal tropft
immer dabei: FELDI
immer dabei: FELDI
zum 4. mal VB-Stadtmeister
zum 4. mal VB-Stadtmeister

Nach 2001, 2007 und 2011 wurde der Dynamo Fanclub im Jahr 2014 zum 4. Mal Stadtmeister.
Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte (nach ‘00/’01) gelang es dem Verein innerhalb einer „Periode“ den Fußball- und Volleyballstadtmeistertitel zu halten!




Abschlußtabelle des Turniers:



Platz Team
1. Dynamo Fanclub Sayda
2. "die 5 lustigen 6"
3. Familienmix
4. Sechs außer Rand und Band
5. Volkssport Volleyball



Für den Fanclub spielten:
Danny, Lucas R., Lucas P., Matthias, Andre und Marco

Aktuelle Berichte der Startseite