Als offizieller Jahresabschluss steht beim Dynamo Fanclub Sayda immer die Weihnachtsfeier an.
Der Vereinsvorstand hatte zum 18. Mal seine Mitglieder und Begleitungen eingeladen und dieses Jahr ging es wieder in die SBS in Sayda.
Beim Weihnachtsessen, Quiz und einigen Spielrunden kam nicht nur Weihnachtsstimmung sondern auch Partystimmung auf. Wie immer hat der Webmaster die Ereignisse etwas zusammengefasst und dank einiger Bilder kann das „untermalt“ werden. Viel Spaß...


Treff in der SBS
Treff in der SBS
gemütliche Runde
gemütliche Runde
der Gabentisch
der Gabentisch
Am Buffet
Am Buffet

In diesem Jahr feierte der Dynamo Fanclub Sayda seine jährliche Weihnachtsfeier mitten in der Adventszeit und hatte sich erneut die SBS als Veranstaltungsort gebucht. Zahlreiche Mitglieder, Frauen und Freunde des Fanclubs hatten den Weg „gefunden“ und wollten das teilweise aufwändige Programm des Vereinsvorstandes sehen.

Nach dem obligatorischen Abendessen, bei dem diesmal traditionell Bratwurst, Sauerkraut und Kartoffeln angeboten wurde, fiel auf, dass der Verdauungslikör aus Lauterbach fehlte. Von dieser kleinen Panne nicht beeindruckt, startete Rene G. sein Traditionsquiz, bei dem in diesem Jahr aus finanziellen Gründen leider nur acht statt übliche zehn Fragen gestellt werden konnten – ja, alles wird halt teurer. – Das unlösbare Quiz gestaltete sich diesmal für den ein oder anderen als durchaus lösbar. Im Stile der Show Jeopardy musste zur Antwort die richtige Frage gefunden werden. Es qualifizierten sich mit Ivonne, Diane, Gunter, Harti, Monty und Eumel sechs Personen fürs Quizfinale. Letzter schaffte mit sieben von acht Punkten den unbedeutenden Quizvorrundensieg.

Bast’l durfte in der Zwischenzeit nach einer Räucherkerzchenschätzfrage den Adventskalender (Becher 14) öffnen und einen Fanshopgutschein entgegennehmen.


Traditionsrätsel
Traditionsrätsel
Traditionsrätsel
Traditionsrätsel
am Adventskalender
am Adventskalender
Bastelstunde
Bastelstunde

Kurz danach trat „Werner Schulze-Richter“ auf den Plan und suchte im „Fanclubduell“ den Sieger des Quizabends.
In zwei Teams aufgeteilt kämpften die Teilnehmer im Familienduellmodus um die begehrten Preise. Als Fragengrundlage: „Wir haben 20 Fanclubmitglieder gefragt…“ hatte der Showmaster schon Wochen vorher eine aufwändige Umfrage erstellt, um natürlich repräsentative Ergebnisse den Weihnachtsfeierteilnehmern zu vermitteln. Neben Fragen zum Fanclub und Dynamo gab es auch "weltliche" Themen. Diane führte ihr Team mit leichter Unterstützung von Monty und Eumel zum Sieg.
Im Finalspiel kämpften die drei Personen dann gegeneinander. Eumel konnte sich knapp als Sieger vor Monty und Diane durchsetzen und den dicken Kinogutschein entgegennehmen.


ready to rumble
ready to rumble
der Quizmaster
der Quizmaster
die Quizfinalsieger
die Quizfinalsieger
Dosenfutter
Dosenfutter

Die Geschenkevergabe bildete dann traditionell den Abschluss des öffentlichen Teils. Jeder musste sich mehr oder weniger freiwillig vor den „Karren spannen“ lassen und teilweise lustige Aufgaben lösen.
- Steve erwischte es da wohl mit dem Bau eines neuen Adventskalenders noch mit am besten.
- Marco K. alias „Harald Diaz“ überzeugte im Anschluss sein Publikum von erzgebirgischer Tradition, Zwillingsbrüder unter Räuchermännern und dem 5000,- €-Deal mit dem Fanclubkonto!

- Rayko und Alex testeten mit ihren Zungen Alltagsgegenstände, wobei die „Zuckerstange“ zum Abschluss bei einigen Zuschauern kleine Tränen in die Augen oder eher doch Ekel in die Geschmacksnerven drückte. Warum nur - es war doch alles BIO!
- Beim folgenden AUDIO-Duell duften Torsten und Mario ihren Gehörsinn testen und lustige, weltbekannte und „schon mal gehört“-Zitate aus Filmen und TV-Serien erraten.
- Robby und Swen stapelten an diesem Tag ordentlich hoch. Sie versuchten mit Hüten aus aller Welt und verschiedenen Epochen, bei ihren Helfern (Rayko und Mario) auf dem Kopf so viele wie möglich zu platzieren. Bei der Musik „Mein Hut der hat drei Ecken“ stapelte Robby etwas tiefer und musste den gewohnt ausgelobten Anspornzusatzpreis eines jeden Duells Swen überlassen. Vielleicht lag es aber auch am „Bauhelmkopf“ von Henker der mehr Platz bot für den schiefen Turm von Pisa.

Zwillinge
Zwillinge
e Kurzer
e Kurzer
was wird das wohl sein?
was wird das wohl sein?
was wird das wohl sein?
was wird das wohl sein?
was wird das wohl sein?
was wird das wohl sein?
Stapelbar
Stapelbar
Stapelbar
Stapelbar
Stapelbar
Stapelbar

- Beim Brettspielraten zeigten Zirni und Bast’l den Besuchern, dass sie den Spieleanforderungen ihrer immer größer werdenden Söhne im heimischen Haushalt gewachsen sind.
- Der Abend neigte sich so langsam dem Ende zu als Monty und Lucas bei ausgefuchsten Fragen, neun verschiedene mit Saydamützen gekennzeichnete Personen einschätzen mussten. Dabei sollten sie u.a. erraten ob die Personen in den letzten fünf Jahren mal an einer Telefonzelle telefoniert hatten oder in diesem Jahr schon bei Frau Zehmich, der jahrelangen Schleckerkonkurrentin, mal eingekauft hatten. Lucas entschied dieses Duell knapp für sich und ernte als Preis ein neues Dynamofanshirt!
- Zum Schluss durfte Etna gegen Robby im „Ähnlichkeitenwettkampf“ antreten. In einer Präsentation hatte Geschenkevergabeleiter Eumel verschieden Bilder von Personen aus dem Fanclubumfeld zusammengetragen und man musste erkennen, dass sie z.B. nie Vorstandsmitglieder waren oder noch nie den FC-Kegelpokal in den Händen hielten und wer nie im Jugendclub Mitglied war. Diese schwierige Aufgabe lösten die beiden gut und konnten sich verdient das Vereinsweihnachtsgeschenk abholen. Diesmal gab es für alle Mitglieder einen aufwändig herausgesuchten und mit viel Mühe gebastelten Jahreskalender mit Fanclubbildern als Schmuck. Kleiner Höhepunkt in diesem Kalender war ein individuelles Bild eines jeden Mitgliedes im Monat seines Geburtstages.

Zuschauerblock
Zuschauerblock
Schnappschüsse
Schnappschüsse
Schnappschüsse
Schnappschüsse
Schnappschüsse
Schnappschüsse

- Einen solchen Kalender durfte sich auch Vereinschef Marco abholen aber erst als er als Letzter an diesem Abend seine Tat vollbracht hatte. Rayko leitete dabei die Herstellung eines Wischeimer vollen „Sangriapunsches“, den Marco dann zünftig mit Strohhalmen kosten durfte. Als wenig später jeder mal von einem separat von Rayko, unter Aufsicht von allen hygienischen Vorschriften und „mallorquinischen“ Zutaten hergestellten, „Sangriabowle“ gekostet hatte, stellten sich die Mitglieder zum abschließenden Gruppenfoto auf.

Schnappschüsse
Schnappschüsse
Schnappschüsse
Schnappschüsse
drei Kurze bitte!
drei Kurze bitte!
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Sangria für ALLE
Gruppenfoto
Gruppenfoto

[Bilder von: Lysann, Steve, Marco]


In den folgenden Stunden wurde die gelungene Weihnachtsfeier dann noch in gemütlicher Runde und bei Musikklängen aus den letzten 30 Jahren beendet.

Ein Dank des Vereins geht wie immer an die vielen Köche und Helfer beim Abendessen und Ein- bzw. Ausräumens der SBS aus den Reihen der Fanclubmitglieder und Partnern. Natürlich auch sehr dankend zu erwähnen sind zum Abschluss Gerhard und Sebastian Richter, zwei fanclubbegeisterte Männer, die uns in diesem Jahr, mit ihrer Baufirma im Rücken, sehr unterstützt haben! Vielen Dank!


ACHTUNG FANCLUBMITGLIEDER !
Im Internen Bereich der Bilderdatenbank findet ihr 15 weitere gute Weihnachtsfeierbilder!
Loggt euch einfach auf der Homepage ein und schaut in den Internen Bilderdatenbankbereich!

Erinnerungen werden wach
Erinnerungen werden wach
Erinnerungen werden wach
Erinnerungen werden wach
Erinnerungen werden wach
Erinnerungen werden wach
Feldi zum Abschluß
Feldi zum Abschluß



Aktuelle Berichte der Startseite