Zur 18. Weihnachtsfeier der Vereinsgeschichte hatte der Vorstand des Dynamo Fanclub Sayda am 08.12.2012 geladen.
Die Sport- und Begegnungsstätte hatte genügend Platz für die 25 Teilnehmer.
Bei dem Traditionsquiz einem Tippspiel und der Geschenkeübergabe gab es für die Vereinsmitglieder, den Frauen der Vereinsmitglieder und den Freunde des Vereins wieder einiges zu gewinnen und zu lachen.
Infos und Bilder findet ihr unter dem WEITERLESEN Link unter diesen Worten...

Auch in diesem Jahr ging es mit einem standesgemäßen Abendbrot los. Bei Hase mit Rotkohl und Klößen ließen es sich die 16 Mitglieder und Freunde des Fanclubs ordentlich schmecken. Auch die Alternative beim Essen: Taube mit Kartoffeln und Rosenkohl war heiß begehrt. Da wieder einmal die Erdfrucht „Adäppel“ etwas länger brauchte, zog sich das Essen bis 21.30 Uhr hin und sprengte mal wieder den eng gesteckten Zeitrahmen.
alles ist vorbereitet
alles ist vorbereitet
beim essen
beim essen
beim essen
beim essen

Rene G. verlas im Anschluss sein Quiz und hatte diesmal das Thema: „Dynamo Dresden Fanshop“ als Grundorientierung.
Während dieses Quiz ausgewertet wurde holte sich Marco L. mit Swen und Maik Z. die beiden besten „Kulitipper“ nach vorne. (Zu Beginn der Veranstaltung konnte jeder schätzen wie viele Kulis aus Etna’s-Sammlung in das bereitgestellte Glas passen.) Die beiden angesprochenen Mitglieder taten das am besten und kämpften fortan in einem „Schnapsglaßstapelwettbewerb“, wobei aber auch der Geist gefragt war, um das erste Geschenk des Tages. Unser Zirni schlug sich etwas besser und nahm den Preis entgegen.

beim essen
beim essen
Zirni gegen Swen
Zirni gegen Swen
Zirni gegen Swen
Zirni gegen Swen

Im Quizfinale hatte sich mit Elke K. wieder einmal eine Frau unter die anderen vier Mitglieder gemischt. Als Aufgabe hatte man sich diesmal die Anfangsrunde von „Wer wird Millionär“ ausgesucht. Hier merkten die fünf Spieler, dass die doch oft belächelten Kandidaten, in der zufällig gleich heißenden Show von Günther J. im Privatfernsehen, es doch nicht immer so leicht haben. Es galt also immer vier Begriffe nach unterschiedlichen Kriterien zu ordnen. Erneut konnte sich Zirni durchsetzen und den Gutschein abfischen. Ihm folgten Bast’l und Harti auf den Plätzen.

Zirni gegen Swen
Zirni gegen Swen
in die Runde geschaut
in die Runde geschaut
Quizfinale WWM
Quizfinale WWM
Quizfinale WWM
Quizfinale WWM
Quizfinale WWM
Quizfinale WWM
schon etwas später
schon etwas später

Beim letzten und längsten Programmpunkt ließ Marco L. mal wieder die Mitglieder ordentlich schwitzen, ob bei Kopfaufgaben oder körperlicher Betätigung, alle mussten ran.
 Unser „Harald“ (Marco K.), traditionell für sein Schicksal selbst verantwortlich, bot dieses Jahr wieder einen exzellenten Vortrag über die Geschehnisse des vergangene Jahres in Bild und Ton. Seine „Kalauer“ und „Sprichwörter“, am Ende vom Vereinsvorsitzenden Eumel zusammengezählt, waren ihm dann sogar noch bares Geld für die Vereinskasse und den Zuhörern einen dicken Applaus wert.
Danach mussten die Jungvatis Mario und Rayko ihr Kinderliederwissen testen und sowohl in Ton und Wort ihren „Papa stehen“. Das Publikum machte prima mit und trällerte den ein oder anderen Kinderliederhit gleich mal mit.
Rene G. und Monty überprüften ihr Schulwissen an einer zu ihrer Zeit noch tauglichen Landkarte der Oberschule Sayda „Ho Chi Minh“. 
Alexander und „Steve, Steve Steve, Steve, Steve“ streiften gemeinsam mit Eumel durch 18 Jahre Fanclubgeschehen und mussten im Spiel: „Stimmt’s oder Stimmt’s nicht“ manch lustige Vereinsepisode beurteilen.

Etna und Bast’l erwischte es dann mit körperlicher Herausforderung. Eine große Kiste voller Bücher wurde mit Hilfe der jeweiligen Ehefrau gekonnt mit „Kuhstrick“, unbenutzt natürlich, um den Körper geschnallt. Dies sah nicht nur lustig aus, brachte vor allem auch die beiden Damen Kathi und Diane ordentlich ins Schwitzen. Diane und Maik gelang dies noch etwas besser, denn schon Kathi und Bast’l hatten sich nicht schlecht angestellt.
Rene M., Lucas und Zirni hatten es da schon ruhiger aber ungleich leichter. Kindergesichter von Prominenten wurden gezeigt und die Überraschung über die Entwicklung bis heute war den Personen dabei anzusehen.
Zum Abschluss durfte Robby, dessen Wunsch auf „FREILOS im Gute-Taten-Kalender“ aus finanziellen Gründen übrigens ausfallen musste, das im letzten Jahr so gut angekommene „Malen am Laptop“ durchführen. „Teufelsweib, Hüftgold, Homoehe und Stinkstiefel“ waren nur einige der Worte die am Ende alle gut gezeichnet und erraten wurden.
Natürlich musste auch Marco L. unter der Aufsicht von Rayko und Swen etwas ausführen. Eine Standortbestimmung für die nächste „20 Jahre FC-Ausfahrt“ sollte an diesem Abend noch gefunden werden, aber dem Schreiber dieses Textes ist das herausgekommene Ergebnis einfach nicht mehr eingefallen. Wahrscheinlich wird es also nun: Swasiland-2015.

d'r Klemsche Vortrag
d'r Klemsche Vortrag
Liedermacher
Liedermacher
Landkartenquiz
Landkartenquiz
Buchlesung
Buchlesung
Buchlesung
Buchlesung
Buchlesung
Buchlesung
Montagsmaler
Montagsmaler
der Aufbläser
der Aufbläser
Zeitvertreib
Zeitvertreib

Gegen 1:45 Uhr in der Nacht versammelte man sich noch zum Gruppenbild vor dem Weihnachtsbaum und beendete die Feier mit einem gemütlichen Ernst F. Ullmann.
Am nächsten Tag trafen sich dann einige müde Krieger um den Saustall wieder etwas aufzuräumen und noch einmal „Hase mit Kartoffeln und nix weiter“ zu essen.

Zeitvertreib
Zeitvertreib
Gruppenfoto
Gruppenfoto
aber schön langsam bitte
aber schön langsam bitte
Hüftgold
Hüftgold
Homoehe
Homoehe
Teufelsweib
Teufelsweib


ACHTUNG:
Ein paar "Gesichter" gibts im Mitglieder internen Bilderbereich*
*einloggen nicht vergessen!


Aktuelle Berichte der Startseite