Bild des Monats Juni 2020

Fahren und Zapfen

Wurzburg2
25 Jahre Fanclub Eindrücke

Herzlich Willkommen

beim
Dynamo Fanclub Sayda

Wir begrüßen Dich auf unserer Internetseite!
Seit 2.2.1995 sind wir ein organisierter Fanclub der SG Dynamo Dresden.
Hier findet Ihr unsere Erlebnisberichte und viele Bilder

Urlaubsfotos 2018 und 2019 Online!

Entspannung und Freude im Urlaub...

In den Jahren 2018 und 2019 hatten wir aufgerufen eure Urlaubsbilder mit Fanclub Sayda Bezug an uns zu schicken! Nun gibt es passend zur neuen Website auch die gesammelten Werke von EUCH! VIELE DANK an alle Einsender...

Zum 9. Mal organisierte der Dynamo Fanclub Sayda nun schon die Dart-Stadtmeisterschaft in den Räumen der SBS. Während der Verlauf reibungslos lief, konnte man sportlich mit dem Ergebnis sicher nicht zufrieden sein. Allerdings der Spaß an der ganzen Sache war den meisten der 28 Teilnehmer wieder deutlich anzumerken.
Kaum schwächelte der sonst bärenstarke „Henker“ einmal, schon reichte es nicht für ein FC-Mitglied für das Halbfinale.
Aber von Anfang an:
Pünktlich 17 Uhr hatten sich alle, naja fast alle, Spieler...

Pünktlich 17 Uhr hatten sich alle, naja fast alle, Spieler in die Turnierliste eingeschrieben, bis auf zwei Fanclubdarter, die den Bonus des Gastgebers etwas ausnutzten. Nach der Eröffnung von Turnierleiter Eumel wurden die Vorrundengruppen vom PC ausgelost.

Dart Jugendturnier
Dart Jugendturnier
Dartspieler Gruppenbild
Dartspieler Gruppenbild
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers

Alle 6 FC-Darter waren auf die 4 Scheiben verteilt und schlugen sich unterschiedlich gut. René, gerade von einer Krankheit genesen, hatte deutlichen Trainingsrückstand und wurde mit nur einem Vorrundensieg 7. der Tabelle und schied um den Stadtmeistertitelkampf aus. Henker, der Garant und Favorit des Turniers, konnte nur 3 von 6 Partien gewinnen und kam als 3. in der Vorrundentabelle Gruppe A aber sicher eine Runde weiter. Überraschendes schaffte FC-NEUMITGLIED Billy. Schon zweimal Letzter des Gesamtturniers schaffte er mit Rang 2 in der Vorrundentabelle sogar sofort den Weg ins Achtelfinale. Lucas zeigte sich in der Vorrunde als Spätstarter und schaffte nach 2 Niederlagen zu Beginn noch 4 Siege und als Gruppenzweiter ebenfalls den Einzug ins Achtelfinale. Swen und Marco L. spielten in Gruppe 4 gut mit und zogen sicher eine Runde weiter. Eumel schaffte an diesem Tag mit 6 Siegen in 6 Spielen sogar den FC-Bestwert und den Gruppensieg.

während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
während des Turniers
Blick vom Org.tisch
Blick vom Org.tisch
Konzentration
Konzentration
Konzentration
Konzentration
Für Jeden was dabei
Für Jeden was dabei

In der Zwischenrunde, die aus den 3- bis 6-Platzierten jeder Gruppe bestand, erwischte es dann „Henker“. Gegen den späteren Finalisten Peter S. zog er mit 1:2 den Kürzeren und musste sich mit den Platzierungsspielen zufrieden geben, dafür konnte er aber mal relaxt Bier trinken und paar Spielchen ohne Druck gewinnen.
Auch Lucas schied überraschenderweise in dieser Zwischenrunde gegen Kevin D. bereits aus und verfehlte seinen 3. Platz aus dem letzten Jahr um Längen.
Im Achtelfinale ging das „Fanclubdartersterben“ munter weiter. Von den drei verblieben erwischte es mit 0:2 erst Swen gegen Danny W. und dann schied Billy mit 0:2 gegen Jan K. aus. Nur Marco L. schaffte mit einem knappen 2:1-Sieg über Andreas R. den Viertelfinaleinzug. Dort war aber auch für ihn dann Schluss. In einem Match gegen den späteren Finalisten Peter S. führte er sogar 1:0 in Sätzen und hatte einer Matchdart beim Stand von 1:1 aber es reichte am Ende nicht.

Henker in dr Ausscheidungsrunde
Henker in dr Ausscheidungsrunde
Henker in dr Ausscheidungsrunde
Henker in dr Ausscheidungsrunde
Catering
Catering
1.Halbfinale
1.Halbfinale
2. Halbfinale
2. Halbfinale
180 - Faßbierzeit
180 - Faßbierzeit
Finale Olaf gegen Peter
Finale Olaf gegen Peter
sofortige Gratulation
sofortige Gratulation

Im Halbfinale trafen dann ohne Fanclub- und auch Friedebacher Jugendclub-Beteiligung folgende Spieler aufeinander: Peter Schmotz gewann 2:0 gegen Maik Rodestock und Olaf Brockmann konnte knapp Tiemo Frank mit 2:1 besiegen.
Nachdem alle Platzierungsrunden und jeder Abschlussplatz vergeben war schaute man sich das Finale an. Peter Schmotz konnte zwar gut mithalten gegen Olaf Brockmann war an diesem Abend aber kein Kraut gewachsen. Mit 2:0 und einem über 100-Punkte-Finish holte sich der Reichenauer den Turniersieg. Der Stadtmeister stand mit Peter Schmotz aber schon vor dem Finale fest. Jan Kleinwächter schaffte gleich zweimal im Turnierverlauf die 180 Marke mit drei Pfeilen und sicherte sich mit dem 5 Liter Fassbier den Extrapreis.

Der Dynamo Fanclub Sayda bedankt sich bei alle Teilnehmern, beim Bürgermeister Volker Krönert und bei den Helfern, die den Auf- und Abbau mit ermöglichten.  

der Gabentisch
der Gabentisch
Sonderpreis an Jan (180 Wurf)
Sonderpreis an Jan (180 Wurf)
Tiemo wird Vierter
Tiemo wird Vierter
Maik holt sich Bronze
Maik holt sich Bronze
Peter ist neuer Dart Stadtmeister 2016
Peter ist neuer Dart Stadtmeister 2016
Freude trotz Finalniederlage
Freude trotz Finalniederlage
Bast'l mit Turniersieger Olaf
Bast'l mit Turniersieger Olaf
das Siegerpodest
das Siegerpodest

Was machten die FC Darter im Einzelnen:

Rene - der sich nur für das Turnier um die Plätze 23 bis 28 qualifizierte, räumte dort aber ordentlich auf. Alle 5 Spiele konnte er verdient gewinnen und das bestmögliche herausholen und Platz 23 sichern.

Lucas - der nach dem Zwischenrundenaus noch gegen die einzige Frau im Turnier Melissa gewinnen konnte, spielte im Turnier um die Plätze 17 bis 22 mit. Seine Formkurve zeigte aber auch dort nach unten und mit nur einem von fünf möglichen Siegen wurde er 22.

Mario - spielt ebenfalls im Turnier um den Platz 17 mit. Gegen Daniel M. aus Friedebach verlor er zwar ein Match, konnte aber die anderen vier Spiele sicher gewinnen und wenigsten das Maximum aus der „Schei..e“ herausholen und 17. werden.    

Billy - musste nach seinem Achtelfinalaus gegen Andres R. antreten. Hier bewies er erneut gute Nerven und gewann als Außenseiter erneut 2:1 und rutschte nach Oben in der Rangliste. Im Kampf um Rang 9 verlor er aber die beiden folgenden Spiele gegen „Keule“ und „Dorni“. Mit dem Abschlussrang 12 konnte er trotzdem auf seine beste Turnierplatzierung bei 7 Teilnahmen zurückblicken.

Swen - machte es nach seinem Aus ebenfalls ordentlich und gewann erst gegen den ehemaligen Dartstadtmeister Christoph K. 2:0 und dann noch gegen „Dorni“ 2:0 und stand im Spiel um Platz 9 dem „Keule“ gegenüber. Er verlor sein letztes Spiel des Tages und wurde ordentlicher 10. des Turniers.

Marco L., besiegte nach seinem Viertelfinalaus im ersten Platzierungsspiel den am Ende bestplatzierten Friedebacher Danny W. mit 2:0 Sätzen. Im Spiel um Platz 5 fehlte etwas die Konzentration und er musste sich verdienter Maßen gegen Jan K. geschlagen geben und Rang 6 notieren. Bester FC-Darter 2016 wurde er aber allemal.

Auszug aus der Abschlußtabelle:

Platzierung: Name:
1. Platz Olaf Brockmann
2. Platz Peter Schmotz
3. Platz Maik Rodestock
4. Platz Tiemo Frank
5. Platz Jan Kleinwächter
6. Platz Marco Leichsenring
7. Platz Danny Wolf
.  
10. Platz Swen Walther
12. Platz Billy Schurig
.  
17. Platz Mario Hanke
.  
22. Platz Lucas Richter
23. Platz Rene Grösel
   
28. Platz Andre Braun




Unsere Termine:

  27 Juni 2020
  19:00 Uhr - Uhr
  Zelten am Fanclub

  28 August 2020
  21:00 Uhr - 23:00 Uhr
  Ausschank Disco

  29 August 2020
  15:00 Uhr - 18:00 Uhr
  FC Spiel vs. Dynamo Oldies

Weitere aktuelle Berichte:

Baufirma Sebastian Richter

Teufelskerle Dresden

Urlaubsfoto 2020 gesucht

Hausverwaltung Nitzsche

Glückwünsche zum 25. Fanclub Geburtstag