Bild des Monats - Dezember 2018

FC-Adventskalender by Etna! 

Homepage-News

03.10.2018
Bild des Monats erneuert
30.08.2018
Gästebuch repariert

neuste Gästebucheinträge:

  • Teufelskerle
    Hallo Saydaerraner !
    Herzlichen dank für eure Warmen worte zu unserem Jubiläum. Die Taschen sind gepackt,die Halstücher und
    Fahne(n) gebügelt. Natürlich ist
    Samstag, 26. September 2015

     

  • Schmidtl
    Hallo Saydaer,
    in wenigen Tagen startet ihr zu eurer 20-jährigen Jubiläumstour nach Malle. Dafür wünschen wir euch viel Sapß und Freude. Bitte denkt immer an die o
    Sonntag, 10. Mai 2015

     

  • Finsch
    Hey Saydaer Dynamos,
    meine Glückwünsche zum 20jährigen!!!
    Ich konnte in dem ein oder anderen Jahr an euren sehr sorgfältig geplanten Events teilnehmen und ein
    Montag, 09. Februar 2015

     

[ML] Bereits zum 11. Mal trafen sich Begeisterte des elektronischen Dartspiels am ersten Märzwochenende in der Sport- und Begegnungsstätte in Sayda.
Der SSV 1863 Sayda e.V. und der Dynamo Fanclub Sayda organisierten in diesem Jahr wieder ein Kinder- und Erwachsenenturnier.
Mit dabei im Kampf um die Dartkrone waren ab 10.00 Uhr 10 Kinder. In einzelnen Spielvarianten des Dartsports (Count up, ‘301 oder Double/Tripple) wurden jeweils die Sieger der Runden ausgespielt. Am Ende wurden die Punkte zusammengerechnet und der Stadtmeister 2018 gekürt.
Wie schon im letzten Jahr ...

konnte Richard Kleinwächter den Pokal entgegennehmen und seinen Titel damit verteidigen. Bei Kleinwächters liegt der Dartsport im Blut, denn auch Richards Bruder John konnte sich in den letzten Jahren schon zweimal die Krone sichern. Auf Rang 2 kam in diesem Jahr mit Lena Wanke eine langjährige Teilnehmerin. Bronze holte der bereits angesprochene John Kleinwächter. Aus den Händen von Mitorganisator Rayko Richter erhielten alle Teilnehmer noch eine Teilnehmermedaille. „10 Kinder zwischen 8 und 15 Jahren ist eine gute Starterzahl, aber wir haben in den Räumen der SBS noch viel Luft und hoffen, dass 2019 noch mehr Kinder die Chance nutzen diesen Sport bei uns zu spielen. Spaß hat es den Kindern, abgesehen von der Platzierung, auf jeden Fall gemacht“, berichtete Helfer Lucas Richter (selbst schon einmal Vizestadtmeister bei den Erwachsenen) nach dem Turnier.

Kinderturnier
Kinderturnier
Kinderturnier
Kinderturnier
Eröffnung
Eröffnung
Eröffnung
Eröffnung
FC Duell
FC Duell
Beratung
Beratung

Gegen 17.00 Uhr trafen sich dann die 26 Spieler (ab 16 Jahren) zum 11. Dartturnier 2018 im Veranstaltungsraum der SBS.
Die Stadtmeisterschaft, die im einfachen „301 abwärts Modus“ ausgespielt und wie die vergangenen Jahre von Sayda’s Bürgermeister Volker Krönert privat unterstützt wurde, begann mit Gruppenspielen.
Hier konnte man sich mit Platz 1 oder 2 in seiner Gruppe ein direktes Ticket in das Achtelfinale sichern. Alle anderen Plätze mussten über eine Hoffnungsrunde gehen. Nach und nach spielte man in Duellen „Best of Three“ die jeweiligen Sieger aus. Dabei schieden eventuelle Verlierer aber nicht aus, sondern spielten bis in die Abendstunden alle Plätze aus. Immerhin existiert bereits eine 10-Jahres-Gesamtwertung und da ist jeder Platz in der Jahrestabelle für den Vergleich mit seinen Freunden interessant.

Ins Viertelfinale hatten es diesmal folgende Spieler geschafft: Daniel Müller, Maik Hauke, Lukas Porstmann, Lucas Richter, Mario Pranzas, Swen Walther, Marco Leichsenring und Jens Richter. Nur 3 dieser genannten Spieler hatten es auch 2017 in diese Runde der letzten 8 geschafft. Was wieder einmal die Ausgeglichenheit im Starterfeld zeigt und mit etwas Glück und Können für fast jeden die Möglichkeit besteht, vordere Plätze zu erzielen.     
Bei Abwesenheit von Rekordturniersieger Mario Hanke (6 Titel), der auf großer Trainingstour in Thüringen unterwegs war, konnte sich Lukas Porstmann mit 2:0 Gewinnsätzen gegen Daniel Müller durchsetzen. Turnierleiter Marco Leichsenring schaffte gegen Jens Richter ebenfalls einen glatten 2:0 Erfolg. Swen Walther hatte beim 2:1 Sieg etwas mehr Mühe „Oldie“ Mario „Keule“ Pranzas aus dem Titelkampf zu werfen. Mit Lucas Richter (0:2), dem vierten Spieler aus dem Organisationsteam Dynamo Fanclub Sayda, scheiterte nur einer des Vereins auf dem Weg ins Halbfinale. Dabei musste er allerdings gegen den Topfavoriten Maik Hauke antreten.

Lucas konzentriert
Lucas konzentriert
Rosi vs Porsti
Rosi vs Porsti
vor der Vereinsfahne
vor der Vereinsfahne
Orgbüro
Orgbüro
Catering
Catering
Catering
Catering

Die ausgelosten Halbfinals waren gegen 21 Uhr an der Reihe.
Die Vereins- und Fußballfreunde Lukas Porstmann und Swen Walther standen sich als erstes gegenüber. Der 20-jährige Lukas ging auch verdient mit 1:0 in Führung. Swen, der bereits zum dritten Mal in einem Halbfinale stand, schlug aber mit dem 1:1 Satzausgleich zurück. Im Entscheidungssatz sah Lukas wie der Sieger aus, verfehlte die „20“ aber nur um Millimeter. Damit öffnete er ungewollt die Tür zum Finale für den nun „ausmachenden“ Swen Walther. „Dieser eine Pfeil war das Zünglein an der Waage und verbaute mir das Finale“, berichtete Lukas, der bei seiner erst zweiten Turnierteilnahme immerhin das zweite Mal bis ins Halbfinale kam.
Maik Hauke, bereits 2014 und 2017 Finalist, bekam es mit Marco Leichsenring zu tun. Im ersten Satz legte Marco ordentlich vor und konnte verdient mit 1:0 in Führung gehen. Dieses Blatt wendete sich allerdings als Maik in Satz 2 mit den ersten 6 Pfeilen drei Mal 60 Punkte warf und sicher zum 1:1 ausglich. Im Entscheidungssatz war es dann wieder ausgeglichener am Dartboard, aber Maik Hauke konnte bei seiner sechsten Turnierteilnahme am Ende verdient mit zwei „18 Punkte“ Würfen zum dritten Mal ins Finale einziehen (2:1).
Swen gut drauf
Swen gut drauf
Freudensprung
Freudensprung
Eumel im Halbfinale
Eumel im Halbfinale
Porsti vs Eumel Spiel Platz 3
Porsti vs Eumel Spiel Platz 3
Beobachter Rayko
Beobachter Rayko
Swen im Finale
Swen im Finale
Finalgegner Maik R.
Finalgegner Maik R.

Bevor es zu diesem Endspiel kam, wurden aber alle anderen Partien ausgespielt. Bis zu Platz 26 wurden in verschiedenen Duellen und Turnieren in einem ausgeklügelten Turnierplan die einzelnen Platzierungen ausgespielt.
Unter anderem gewann Marco Leichsenring das Spiel um Platz 3 gegen Lukas Porstmann in einem sehr spannenden Duell mit 2:1 und konnte zum 2. Mal nach 2012 auf das Treppchen der Dart-Stadtmeisterschaft „steigen“.
Im Duell der Oldstars „Jenser“ gegen „Keule“ behielt Jens Richter mit 2:0 die Oberhand und sicherte sich mit Platz 5 noch eine Urkunde bei der Siegerehrung und einen Platz auf dem Siegerbild.

In gewohnt ruhiger und angespannter Stimmung mussten Maik Hauke und Swen Walther das Finale gegen 22 Uhr bestreiten.
 „Ich wusste, dass Maik an diesem Tag nur schwer zu schlagen ist“, resümierte Swen Walther nach dem Match. Lange dauerte das Finale ja leider auch nicht. Maik punktete überlegen von Runde zu Runde und Swen konnte nicht Schritt halten. Maik Hauke machte in beiden Gewinnsätzen souverän die 301 Punkte aus und holte sich mehr als verdient den Stadtmeistertitel 2018!
„Endlich hat mal alles zusammengepasst und ich konnte mir den Titel sichern. Man sieht jedes Jahr das in diesem Turnier viel passieren kann. Ein schlechtes Spiel und du bist aus dem Kampf um den Titel raus.“  berichtete Maik nach der Siegerehrung.
erste Glückwünsche
erste Glückwünsche
Eumel wird Dritter
Eumel wird Dritter
Swen Vizestadtmeister
Swen Vizestadtmeister
Glückwunsch dem Sieger
Glückwunsch dem Sieger
Pokalübergabe an Maik
Pokalübergabe an Maik
BM and Best Five
BM and Best Five

Gegen 22.30 Uhr überreichte Volker Krönert in Zusammenarbeit mit Turnierleiter Marco Leichsenring dann die Pokale der 11. Stadtmeisterschaft im Dart.

Stimme zum Turnier Marco Leichsenring:
Wir möchten uns bei allen bedanken, die an diesen beiden Turnieren teilgenommen haben und bei denen, die für den Auf- bzw. Abbau bereitgestanden haben.
Mit Maik haben wir heute den sechsten neuen Stadtmeister in elf Jahren geehrt. Dies beweist, dass unter anderem Teilnehmer die im vergangenen Jahr noch 25. wurden, bei diesem Turnier 8. geworden sind und so jedes Jahr alles möglich ist. Beim Dart kann man den Sieg kaum planen. Wir laden jetzt schon alle Interessierten für 2019 wieder in die SBS ein.“  

Auszug aus der Dart Abschlußtabelle 2018:

Platzierung: Name:
1. Platz Maik Hauke
2. Platz Swen Walther
3. Platz Marco Leichsenring
4. Platz Lukas Porstmann
5. Platz Jens Richter
.
8. Platz Lucas Richter
9. Platz Peter Christopher
.  
15. Platz Maik Ethner
16. Platz Billy Schurig
.  
22. Platz Rene Grösel
.  
26. Platz Martin Putzke

Unsere Termine:

Sa 15.12.2018 18:00 - 23:59
FC Weihnachtsfeier
Fr 21.12.2018 20:00 - 23:59
Hutzenabend im FC
Sa 22.12.2018 12:30 - 19:00
Weihnachtsmarkt Ausschank
Fr 28.12.2018 19:30 - 22:00
20. Richter Hallenturnier
Sa 05.01.2019 19:00 - 23:00
Bowlingabend in Ohau

23 Jahre Fanclub:

15jahre
Impressionen seit 1995 !

FC-Seite durchsuchen:

Fanclubtermine 2018 durchsuchen:

FC-Mitglieder Anmeldung