Rückblick: April 2020, betrübte Gesichter in den Reihen des Dynamo Fanclub Sayda. Zum einen schickte sich die SG Dynamo Dresden an, die 2. Bundesliga ohne die Unterstützung ihrer Fans nach vier Jahren Zugehörigkeit zu verlassen, zum anderen hatte das „Coronavirus“ das geplante 25. Jubiläumsjahr der Saydaer Dynamofans nun komplett platt gemacht.
Noch ein kleiner Sprung zurück, zwei Monate zuvor, im Februar 2020 konnte man anlässlich seines 25. Vereinsgeburtstages noch eine Wochenendausfahrt nach Pilsen (Tschechien) durchführen und seit ewigen Zeiten alle 22 Mitglieder an einem Ort versammeln. Im Sommer 2020 sollte dann der Höhepunkt des Vereinsgeburtstages folgen. Nichts wurde daraus, alles verschoben auf 2021.

Noch während im Frühjahr 2021 die Quarantänewelle anhielt und Lockdownbestimmungen galten, organisierte der Dynamo Fanclub Sayda sein „Fußballspiel des Jahres“ zum zweiten Mal.

Diesmal sollte es klappen und am 28.08.2021, zum 50. Bergfest in Sayda, ein sportlicher Vergleich gegen die ehemaligen Dynamostars stattfinden.
„Hauptsache es regnet nicht“, war der Tenor der Organisatoren des Vereins. Dass dies zum Bergfest in Sayda schnell mal nicht aufgehen kann, wusste man und konnte auch 2021 nicht verhindert werden.
Der letzte Samstag im August 2021 war da und der Himmel öffnete bereits am Vormittag die Schleusen. Nichtsdestotrotz war alles gut vorbereitet und gegen 15:00 Uhr begann das Spiel des Dynamo Fanclub Sayda gegen das Traditionsteam der SG Dynamo.
Unvergessen bleibt das Bild, wie sich die beiden Teams in ihre jeweilige Wechselkabine „kuschelten“, um dem starken Gewitterguss um 14:55 Uhr nicht komplett ausgeliefert zu sein. Es half nichts, das Schiedsrichtergespann Rene Büschel, Philipp Sandig und Tobias Hähnel wollte ja nicht allein nass werden und pfiff die 80 Minuten Spielzeit an...

Man merkte gleich, dass die Gäste, gespickt mit DDR-Oberliga-, 2. Liga- und 1.Liga-Spielern den Ball auch auf durchweichtem Rasen laufen lassen konnte. Der Fanclub aus Sayda hielt mit Laufbereitschaft dagegen und stemmte sich gegen die Angriffe der Dynamos.
In der 10. Minute traf der letzte „DDR-Fußballer des Jahres“, Torsten Gütschow, zum ersten Tor des Tages. Nachdem selbiger Spieler einen Handelfmeter verschossen hatte bzw. Torsten Schernitz im Fanclub-Tor den Ball pariert hatte, konnte Raimund Linkert zum 2:0 Pausenstand treffen.

SGD Kabine
SGD Kabine
Fanclubkabine
Fanclubkabine
25 Jahre Fanclub
25 Jahre Fanclub
Fanclubteam
Fanclubteam
Fanclubfreundschaft
Fanclubfreundschaft
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
1. Halbzeit
Zuschauer
Zuschauer
Zuschauer
Zuschauer
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit

Abseits des Spielfeldes hatten sich erfreulicherweise über 200 Zuschauer eingefunden um bei diesem Duell dabei zu sein. Eintritt verlangte der Dynamo Fanclub Sayda für dieses Spiel nicht, hatte aber im Gelände Sammelboxen für „Saydaer Jugendeinrichtungen“ aufgestellt. Die Zuschauer ließen sich nicht lumpen und warfen zahlreiche Euros in den „Klingelbeutel“. VIELEN DANK“

Nach dem ganz kurzen Pausentee, der Fanclub Sayda wechselte mit seinen 19 Spielern weiter munter durch, kam zu dem Regen auch noch ein kalter Wind auf. „Es fehlte nicht viel, da hätte Dynamo hier in Sayda auf Schnee spielen müssen“, scherzte man in der Fanclubkabine.
Das von Dynamo-Idol Dietel Riedel geführte Traditionsteam störte das Wetter nicht, denn sie erhöhten im Laufe der 2. Halbzeit auf 0:7.

„Bunte Untermalung“ erhielt das Spiel in der ersten Halbzeit von einem Spruchband mit Pyroshow des Dynamo Fanclub Teufelskerle aus Dresden und in Hälfte zwei mit einem „grauen Vollschleier“ vom Fanclub Erzgebirgsfront.
Als der Qualm sich dann verzog, war die Zeit des Dynamo Fanclub Sayda gekommen. Innerhalb von 5 Minuten konnten Swen Walther und David Herrmann zwei Sahnepässe auf Lukas Porstmann „senden“ und der jüngste Fanclubspieler ließ sich die Chance auf zwei Tore nicht entgehen.

Zum Abschlussergebnis von 2:8 fügte auch der ehemalige 2.-Liga-Profi Axel Keller ein Tor hinzu, er hatte inzwischen mit dem dreifachen DDR-Oberliga-Torschützenkönig Gütschow die Positionen getauscht und die Tormannhandschuhe mit den „Torjägerstiefeln“ gewechselt.

Kaum war ein kleines Loch in die Wolkendecke gerissen, pfiff Schiri R. Büschel die Partie ab und man versammelte sich zu einem Gruppenfoto.

Im Anschluss an diese Partie nahmen das Traditionsteam und der Fanclub Sayda in der SBS noch ein zünftiges Abendbrot ein. Als die ehemaligen Profis verabschiedet waren, ging es für die Teufelskerle Dresden und die Dynamofans aus Sayda noch zur „dritten Halbzeit“ ins Festzelt! Dort feierte man gemeinsam unter anderem auf der Tanzfläche diesen erfolgreichen Tag und die Fanclubfreundschaft seit fast 20 Jahren… Was an diesem Abend noch alles so geschah, steht wieder auf einem anderen Blatt ;-)

28.08.2021 - Spiel: Dynamo Fanclub Sayda vs. SGD Traditionsteam 2:8 (0:2)

Torreihenfolge:
- 0:1 (10. Minute) Torsten Gütschow
- 0:2 (25. Minute) Raimund Linkert

Pause
- 0:3 (43. Minute) Raimund Llinkert
- 0:4 (52. Minute) Christian Fröhlich
- 0:5 (61. Minute) Eigentor
- 0:6 (??. Minute) ??
- 0:7 (65. Minute) Axel Keller
- 1:7 (70. Minute) Lukas Porstmann
- 1:8 (72. Minute) Axel Keller
- 2:8 (75. Minute) Lukas Porstmann

Einen großen dynamischen Dank an die Unterstützer des Events und der Spendenaktion:

- Hausverwaltung Nitzsche Sayda,

- Baufirma Richter Sayda,

- Gläser Bau Friedebach,

- Seat Autohaus Neuhausen,

- Agrargenossenschaft Friedebach,

- Ratskeller Sayda,

- Detlev Müller (Fotos)

- SSV 1863 Sayda e.V. / Abteilung Fußball

- Stadtverein Sayda

- und allen Spendern und Helfern am Spieltag!

2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
2. Halbzeit
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
Bedankung
gemeinsames Gruppenbild
gemeinsames Gruppenbild
gemeinsames Abendbrot
gemeinsames Abendbrot
gemeinsames Abendbrot
gemeinsames Abendbrot
So ist es!
So ist es!
So ist es!
So ist es!
im Festzelt
im Festzelt
im Festzelt
im Festzelt

Aktuelle Berichte der Startseite